1

Probeliegen

Lege Dich zunächst in Deiner gewohnten Einschlafposition auf Dein mySheepi. Der Zwischenraum zwischen Deinem Kopf / Nacken und Deiner Matratze sollte durch Dein mySheepi komplett ausgefüllt sein, sodass Deine Wirbelsäule im Liegen eine Linie ergibt. Fühlt sich die Liegeposition noch etwas unangenehm an, empfehlen wir, die nächsten beiden Schritte zu befolgen.

2

Kopfteil anpassen

Stülpe die Nackenrolle auf die andere Seite des Kissens, um an die versteckten Reißverschlüsse zu kommen.

Wenn die Muskulatur in der Halsseite, die im Liegen zur Zimmerdecke zeigt, spannt, hast Du zu wenig Füllmaterial in Deinem Kissen. Befülle das Kopfteil mit ca. 1-2 Händen der beigelegten Nachfülltüte und verteile das Füllmaterial gleichmäßig in Deinem Kopfteil.

Spannt die Muskulatur in der Halsseite, die auf Deinem mySheepi aufliegt, hast Du zu viel Füllmaterial in Deinem Kissen. Entnimm ca. 2-3 Hände an Füllmaterial und lege Dich erneut auf Dein mySheepi.

Seitenschläfer*innen schlafen in der Regel am besten auf einem stark gefüllten Kopfteil, sodass die Schultern nicht nach vorn abklappen. Seitkippschläfer*innen bevorzugen hingegen eine mittlere Füllmenge.

3

Nackenrolle anpassen

Im Auslieferungszustand kommt die Nackenrolle schon stark gefüllt bei Dir an. Je nach Körperstatur und Härtegrad der Matratze kann das zu viel Füllmaterial für Dich sein. Die Nackenrolle sollte Deine Nackenmuskulatur leicht unterstützen und entlasten, jedoch in keinem Fall zu viel Druck auf diesen Bereich ausüben. Sollte der Druck auf Deinem Nacken zu hart anfühlen, entnimm ca. 2 Hände an Füllmaterial aus Deiner Nackenrolle und verteile die restliche Füllung gleichmäßig. Taste Dich so lange an die Füllmenge an, bis sich der Druck für Dich angenehm und unterstützend anfühlt.

1

Probeliegen

Lege Dich zunächst in Deiner gewohnten Einschlafposition auf Dein mySheepi. Wichtig ist, dass Dein Kopf, Hals und Deine Wirbelsäule im Liegen eine Linie ergeben und Dein Kinn im 90° Winkel zum Hals steht. Du solltest eine Entlastung Deiner Nackenmuskulatur spüren. Fühlt sich die Liegeposition noch etwas unangenehm an empfehlen wir, die nächsten beiden Schritte zu befolgen.

2

Kopfteil anpassen

Stülpe die Nackenrolle auf die andere Seite des Kissens, um an die versteckten Reißverschlüsse zu kommen. Zeigt Dein Kinn beim Probeliegen in Richtung Brust und staucht so die Halswirbelsäule, ist noch zu viel Füllmaterial im Kopfteil. Entnimm ca. 2-3 Hände an Füllmaterial und lege Dich erneut auf Dein mySheepi. Überstreckt Deine Halswirbelsäule und knickt im Liegen zu sehr nach hinten ab, ist zu wenig Füllmaterial im Kopfteil Deines mySheepi. Befülle das Kopfteil mit ca. 1-2 Händen des Füllmaterials aus der beigelegten Nachfülltüte und verteile dieses gleichmäßig im Kopfteil.

3

Nackenrolle anpassen

Im Auslieferungszustand kommt die Nackenrolle schon stark gefüllt bei Dir an. Je nach Körperstatur und Härtegrad Deiner Matratze kann das zu viel Füllmaterial für Dich sein. Die Nackenrolle sollte Deine Nackenmuskulatur leicht unterstützen und so entlasten, jedoch in keinem Fall zu viel Druck auf diesen Bereich ausüben. Sollte der Druck auf Deinem Nacken zu stark sein, entnimm ca. 2 Hände an Füllmaterial aus Deiner Nackenrolle und verteile die restliche Füllung gleichmäßig. Taste Dich so lange an die Füllmenge heran, bis sich der Druck für Dich angenehm und unterstützend anfühlt.

1

Kopfteil & Nackenrolle anpassen

Stülpe die Nackenrolle Deines mySheepi zur anderen Seite des Kissens, um an die verstecken Reißverschlüsse zu gelangen. Wir empfehlen Dir als Bauchschläfer*in vorerst ca. die Hälfte des Füllmaterials aus Deinem Kopfteil und der Nackenrolle zu entnehmen, damit Du in Bauchlage keine überstreckte Körperhaltung einnimmst.

2

Probeliegen

Nachdem Du Deine Füllmenge angepasst und im ganzen Kissen verteilt hast, lege Dich in Deiner gewohnten Einschlafposition auf Dein mySheepi. Wichtig ist, dass Dein Kopf, Hals und die Wirbelsäule eine gerade Linie ergeben. Spannt die zur Zimmerdecke liegende Halsseite, hast Du zu wenig Füllmaterial in Deinem Kissen. Spannt Deine untere Halsseite, die auf Deinem Kissen aufliegt, hast Du noch zu viel Füllmaterial in Deinem Kissen. Ob Du die optimale Füllmenge für Dich gefunden hast, erkennst Du daran, dass Du entspannt auf Deinem mySheepi liegst und keine Spannungen im Hals oder Nacken verspürst. Sollte das nicht der Fall sein, passe die Füllmenge einfach weiter an, bis Du angenehm liegst.

Wenn Du eine Schlafberatung buchst, rufen wir Dich zum gewählten Zeitpunkt an. In einem persönlichen Beratungsgespräch nehmen sich unsere zertifizierten Schlafberater*innen die Zeit, mit Dir die richtige Größe und Füllung für Deine Schlafbedürfnisse zu finden und helfen Dir das richtige Füllvolumen für Dich herauszufinden. Solltest Du im Anschluss zusätzlich Zeit wünschen, um Dein mySheepi Probe zu schlafen, verlängern wir dann auch gerne deinen Probe-schlafen-Zeitraum.